Subversive Film Festival Zagreb

Geschrieben am 18. 05. 2008

Logo Suversive Film FestivalIn der Zeit vom 18. bis 24. Mai 2008 fand in der kroatischen Hauptstadt Zagreb das erste Subersive Film Festival statt, dass sich als Homage an 1968 verstand und den Versuch unternehmen wollte, theoretische und praktische Versuche von damals in Diskussion zu bringen.

In der Zeit vom 18. bis 24. Mai 2008 fand in der kroatischen Hauptstadt Zagreb das erste Subersive Film Festival statt, dass sich als Homage an 1968 verstand und den Versuch unternehmen wollte, theoretische und praktische Versuche von damals in Diskussion zu bringen.
Katalog des Filmfestivals

 

Organisatoren Filmfestival

Organisatoren des Filmfestivals: Nikola Devčić, Srećko Horvat, Dora Baras und Srećko Pulig bei der Pressekonferenz zur Eröffnung des SUBVERSIV FILM FESTIVAL

 

Kino EUROPA in Zagreb
Kino EUROPA in Zagreb

 

Kinosaal mit Katalog
Kinosaal mit Katalog

 

Eröffnungsabend
Eröffnungsabend

 

Programm des SUBVERSIVE FILM FESTIVALS:

Montag / 19. 5. 2008.
15.30-17.00 Vortrag an der Philosphischen Fakultät Zagreb

Frank Furedi

Frank Furedi: Professor für Soziologie an der University of Kent, Vortrag über: Politics of Fear

 

Dienstag / 20. 5. 2008.
Foto mit Conradt19.00-20.00 Kino Europa
Karl-Heinz Dellwo, Gabriele Rollnik, Gerd Conradt: Diskussion zu den Filmen STOCKHOLM 75 und STARBUCK Holger Meins
Moderator: Srećko Horvat, Übersetzung: Martina Horvat

Foto mit Conradt

 

Dienstag/ 20. 5. 2008.
Veranstaltung Neil Leach20.00-21.30 Architektonische Fakultät, Zagreb
Neil Leach: Professor für Architektur und Philosophie an der University of Brigthon mit dem Vortrag Architektur und Faschismus

 

Veranstaltung Neil Leach

 

Mittwoch/ 21. 5. 2008.
12.00-14.00 Bibliothek Kino Europa
KH Srecko u. MartinaKarl-Heinz Dellwo: Vortrag zur historischen Einordnung der RAF und des Konzept Stadtguerilla
(Übersetzung Martina Horvat)

KH, Srecko u. MartinaSaal KH-Rede von hinten

 

 

Donnerstag / 22. 5.2008
18.00-20.00 
Slavoj Žižek: Soziologe, Philosoph und nicht-praktizierender Psychoanalytiker aus Ljubljana, Slovenen: Vortrag und Diskussion zu seinem neuen Buch Pervertitov vodic kroz Film 

Vortrag und Diskussion zum Buch Pervertitov vodic kroz Film
Žarko Paić (Verleger), Slavoj Žižek und Srećko Horvat

 

Freitag / 23. 5. 2008.
12.00-14.00

Kino Europa
Diskussion: '68, Gestern, Heute, Morgen mit: Slavoj Žižek, Karl-Heinz Dellwo, Ella Rollnik, Neil Leach. Moderation: Srećko Horvat

Podium mit Zizek
Podium
Ella Rollnik und Slavoj Žižek
Ella Rollnik und Slavoj Žižek
KH, Ella Rollnik und Slavoj Žižek
Neil Leach
Neil Leach
Karl-Heinz Dellwo
Karl-Heinz Dellwo
Prof. Borislav Mikulic
Prof. Borislav Mikulic
Slavoj Žižek und Neil Leach
Slavoj Žižek und Neil Leach
Foto: Patrik Macek
Karl-Heinz Dellwo, Gabrielle Rollnik, Slavoj Žižek, Neil Leach und Srecko Horvat (Moderator) Foto: Patrik Macek

 

Samstag / 24. 5. 2008.
19.00-21.00
ChantalERNESTO LACLAU, Autor und CHANTAL MOUFFE, Professorin für politische Theorie an der University of Westminster. Diskussion: LEONARDO KOVACEVIC
1968. – Prema novom shvaćanju demokracije i političkog

Diskussion: LEONARDO KOVACEVIC

 

Dušan Makavejev, Experimentalfilmer und bahnbrechend für den jugoslawischen Film Ende der 60er und in den 70er Jahren. Seine ersten drei Dokumentarfilme Man Is Not a Bird(1965), Love Affair(1967), und Innocence Unprotected (1968) brachten  Dušan Makavejev internationale Anerkennung. Sein Film Mysteries of the Organism(1971) wurde in Jugoslawien verboten und führte zum Exil des Regisseurs, welches bis 1988 andauerte. Sein Film Sweet Movie, eine explizite Darstellung des Sexuellen und des Körperlichen wurde ebenso in diversen Ländern verboten und in den Kunstbereich abgeschoben. Makvejev lebt heute zwischen Paris und Belgrad.

Dušan Makavejev

 

Saal Kino Europa
Saal Kino Europa

 

Zwischendurch:

Zwischendurch

links vorne: Nikola Devčić - Mišo, Leiter des Filmfestivals, rechts vorne:Dušan Makavejev


© für alle Fotos, soweit nicht anders angegeben: Ivana Biočina

Printer Friendly, PDF & Email